Beleuchtungs- und Kameramodul für das Laserschweißen

Das bewährte WELDEYE-System wurde für die HIGHYAG PDT-B-Schweißoptik weiterentwickelt.

Das Qualitätssicherungssystem von Lessmüller Lasertechnik erweitert die HIGHYAG PDT-B um Überwachungs- und Kontrollfunktionen für einen optimalen Schweißprozess:

  • Echtzeit-Prozessvisualisierung, -überwachung und Qualitätssicherung für taktiles Laserschweißen und Löten
  • Synchrone Aufzeichnung, Auswertung und Dokumentation von Videobildern und Prozessparametern (Drahtgeschwindigkeit etc.)
  • Online-Fehlererkennung und Autokorrektur für eine Reduzierung von Stillstandzeiten und Ausschussproduktion, Prüfkosten und Nacharbeitsquote
  • Kommunikation über Standard-Feldbusse (Profinet, Profibus, Ethercat, Devicenet, Ethernet/IP)

WELDEYE für HIGHYAG PDT-BIntegrationVisualisierung, Prozessüberwachung und Qualitätskontrolle mit dem WELDEYE-System

Das WELDEYE-System wurde als integriertes, koaxiales Beleuchtungs- und Kameramodul WELDEYE PDT-B an die HIGHYAG Laserschweißoptik adaptiert und erweitert diese um ein intelligentes, berührungsloses Echtzeitprüfsystem.

Die Kombination aus WELDEYE Kamera und Hochleistungsbeleuchtung der Prozesszone mit flächiger, schmalbandiger Lichtquelle schafft die Voraussetzung für die Echtzeit-Visualisierung des Schweißprozesses und dessen Umgebung.

Während des aktiven Schweißvorgangs werden die Prozesslichtstrahlung durch den schmalbandigen Filter optimal unterdrückt und sequenziell 300 Bilder pro Sekunde mit und ohne externe Beleuchtung aufgenommen.

Im unbeleuchteten Bild wird die Wirkzone auf Helligkeit geprüft. Im beleuchteten Bild wird die Nahtoberfläche zusammen mit dem Nahtprofil hochauflösend abgebildet, das aktuelle Helligkeitsprofil der Naht von Bild zu Bild erstellt und mit der Referenzmessung verglichen.

Die Bildverarbeitungssignale dienen der Qualitätsüberprüfung und automatischen Online-Fehlererkennung.

Vorteile:

  • Kamera- und Beleuchtungsmodul des WELDEYE über Umlenkspiegel als Einheit in die Optik integriert (Öffnung des optischen Strahlengangs entfällt; Schweißkontur des Schweißkopfes bleibt unverändert)
  • Absicherung der Strahl-Draht-Lage mit OPTIKCHECK in der Serienproduktion
  • Spaltmessung unmittelbar vor dem Schweißprozess
  • Robustes Industriedesign mit roboterschlepptauglichem Kabel und Schnittstellen
  • Kompaktes, wartungsfreies und leichtes System mit kostengünstigem und servicefreundlichem Aufbau